Um Ihre Sicherheit bei unseren Treffen zu garantieren, halten wir uns strikt an die jeweils aktuellen Corona-Bestimmungen. Deshalb bitten wir um eine vorherige Anmeldung bei der Kontaktperson des Babykrees, den Sie besuchen möchten.
Vielen Dank für Ihr Verständnis.
Im Babykrees besteht die Möglichkeit, in einer herzlichen Atmosphäre anderen Eltern zu begegnen, Erfahrungen auszutauschen und Kontakt zu anderen Kindern zu finden.

Was ist der Babykrees?

 

Im Babykrees treffen sich Eltern mit ihren kleinen Kindern von der Geburt bis zur Einschulung mit 4 Jahren. Er richtet sich an Eltern, die durch die Geburt ihres Kindes in dieser neuen Lebensphase den Kontakt und den Austausch mit Gleichgesinnten suchen. Der Babykrees bietet somit Müttern und Vätern eine Gemeinschaft in der Kirche an, die sie mit ihrem Kind aufnimmt.

 

Jeder Babykrees beginnt mit einem Frühstück in freundlicher Atmosphäre. Danach gibt es eine Diskussionsrunde zu einem Thema über Erziehung, Kinder und Familie - mit oder ohne Referent. Während dessen können die Kinder spielen oder basteln. Freiwillige Babysitter stehen bereit, um die Kinder zu betreuen. Es steht dennoch jedem frei, bei seinen Kindern zu bleiben. Am Schluss von jedem Treffen singen wir ein paar Lieder mit unseren Kindern.

Zu verschiedenen Momenten im Jahr basteln oder feiern wir: Nikolaus, Weihnachten, Fasching, Ostern, Vater- und Muttertag usw.

 

Der Babykrees ist gratis, jedoch ist eine Kostenbeteiligung für Frühstück und Bastelaktivitäten erwünscht.

 

Ihr findet den Babykrees in Eschdorf, Hachiville, Heinerscheid - sowie auf Facebook:

Babykrees Eschdorf

Babykrees Hachille

Babykrees Heinerscheid

Was zeichnet den Babykrees aus?

 

Der Babykrees steht für Zusammengehörigkeit und für die Annahme des anderen. Hier wollen wir fundamentale christliche Werte wie Solidarität, Geschwisterlichkeit, gegenseitige Unterstützung und Vertrauen leben und teilen, uns in den Dienst des anderen stellen und hellhörig für seine Lebenssituation sein. Der Babykrees geht offen und vorbehaltlos auf die Eltern mit kleinen Kindern zu. Jeder ist willkommen, ungeachtet seiner gesellschaftlichen Stellung, seiner familiären oder finanziellen Situation. Die Kinderfreundlichkeit, die uns durch Jesus selbst bezeugt wurde, wie es im Neuen Testament steht, soll hier spürbar werden.

 

Und er stellte ein Kind in ihrer Mitte, nahm es in seine Arme und sagte zu ihnen: „Wer ein solches Kind um meinetwillen aufnimmt, der nimmt mich auf.“ (Mk 9, 36-37)

© 2009-2018 by Babykrees

Impressum

Gruppenfoto Babykrees Treffen beim Bischof Juli 2013